„Retten macht Schule“ am Lise-Meitner-Gymnasium

Defibrillator für Schule und Bewohner des Stadtteils Hirtenwiesen

Im Rahmen der Initiative „Retten macht Schule“ der Björn-Steiger-Stiftung wurde im Eingangsbereich des Lise-Meitner-Gymnasiums ein Defibrillator installiert, der auch für Besucher von Veranstaltungen in der nahe gelegenen Hirtenwiesenhalle und vor allem für die Einwohner des Stadtteils Hirtenwiesen im Notfall zur Verfügung steht.
Finanziert wurde das Gerät durch Spenden mehrerer Unternehmen im Raum Crailsheim. Isabelle Carle, Sicherheits- und Erste-Hilfe-Beauftragte der Schule, wartet das Gerät regelmäßig. Zusätzlich werden alle Schüler ab der Klasse 9 am LMG von ihr einmal im Jahr in puncto Wiederbelebung und Einsatz des Defibrillators geschult.

„Die regelmäßige Unterweisung soll den Schülern im Ernstfall Sicherheit im Umgang mit dem Gerät vermitteln. Zusätzlich wird das Lernziel Prävention und Gesundheitsschutz, das im neuen Bildungsplan von 2016 verankert ist, erfüllt“, meint Isabelle Carle. Neben den Schülern erhalten auch die Kollegen des LMG eine Schulung zum Einsatz des Defibrillators.


Foto: Sicherheitsbeauftragte Isabelle Carle vom Lise-Meitner-Gymnasium (links) unterweist ihre Kollegen im fachgerechten Umgang mit dem Defibrillator.